Schutz vor Wühlmäusen

Um unseren kleinen grauen Freunden die frischen Wurzelaustriebe des jungen Baumes weniger schmackhaft zu machen, kleiden wir das Pflanzloch mit Wacholderzweigen aus. Die Nadeln des Wacholders sind dermaßen spitz, dass die gute Maus, wenn sie darauf stösst, lieber wieder umdreht und ihre Nahrung woanders sucht.

 

Begleitflora zur Pflanzenstärkung

In den ersten Jahren nach der Pflanzung eines jungen Baumes ist es wichtig, die Grasnarbe um den Baum herum offen zu halten. Dadurch erhalten die jungen Baumwurzeln mehr Wasser und ausreichend Sauerstoff, was für ein gesundes Wachstum sehr wichtig ist.

Für die Bepflanzung dieser sogenannten Baumscheibe empfehlen wir Knoblauch. Dabei werden Knoblauchzehen rund um den Stamm in den Boden gesteckt. Knoblauch wirkt pilzwidrig und fördert somit die Baumgesundheit. Bereits die Aborigines in Australien haben Knoblauchspiralen am Fuße Ihrer Bäume angelegt.

Als ebenfalls empfehlenswerte Begleitflora für die Baumscheibe wäre noch Wermut (Artemisia absinthium), Kapuzinerkresse (Trapaeolum majus) oder Meerrettich (Armoracia rusticana) zu nennen.

 

Geduld bei Blattläusen

Blattläuse sind ein Naturphänomen, das wiederkehrend im Frühjahr auftritt. Ein Blattlaus-Befall wird Deinen Baum nicht umbringen. Viel mehr dient der den genau zu dieser Zeit ihre Jungen aufziehenden Vögeln, Marienkäfer-Larven und anderen Insekten als wichtige Nahrungsquelle!

Übe Dich in Geduld und vertraue der Natur. In nur wenigen Wochen wird sich das Problem von selbst erledigt haben und Du hast einen sehr wichtigen Beitrag zur Förderung der Insekten und Artenvielfalt geleistet!

 

Baumanstrich für den Winter

Ein uraltes Rezept für den Winterschutz von Bäumen lautet wie folgt:

Man nehme ungefähr 5 kg Lehm, 3 kg frischen Kuhfladen (aus biologischer Tierhaltung), 1/2 kg Asche und mische das mit sehr starkem Wermuttee (etwa 1 Liter) an, bis eine breiartige Masse entsteht. Damit streicht man im Spätherbst die Stämme und eventuell auch die größeren Äste der Obstbäume an. 

Dieser Anstrich schützt verlässlich vor Wildverbiss und beugt Frostschäden im Winter und Frühjahr vor. Die in trockenem Zustand helle Farbe des Anstrichs reflektiert die tief stehende Wintersonne und verhindert so eine zu starke Erwärmung und die dadurch einhergehende Bildung von Frostrissen.

Mit der Zeit wird der Anstrich vom Regen abgewaschen, was zu einer sanften Düngung des Baumes führt.

 

 

mouse 1974359 1920 cress 1425726 1920 garlic 139659 1920 ladybug 1391741 1920 blue tit 915445 1920 peacock butterfly 1655724 1920 orchard 997756 1920